Concordia Nowawes

Concordia startet in den Erwachsenenfußball

Vom 26.08.2020

Am kommenden Sonntag ist es soweit: Concordias Erwachsenenteam startet um 16 Uhr mit dem Heimspiel gegen den USV Potsdam in der 2. Kreisklasse C den Weg in den großen Fußball der Erwachsenen.

Weil Concordia ein Kinder- und Jugendfußballverein ist und bleibt, gibt es ein (hoffentlich gutklassiges) Fußball-Vorprogramm.

9.00 Uhr E1 – Grün-Weiß Golm II

10.15 Uhr C1 – ESV Lok Elstal (U 16)

12.00 Uhr B1 – SpG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz I

14.00 Uhr A1 – A2

Damit es für uns alle ein entspannter Tag wird, kommt bitte rechtzeitig und lasst überflüssige Fahrgeräte zu Hause. Seid nett zueinander und haltet Euch an die Abstandsregeln und Concordiaprinzipien.

Hygienekonzept ab 18.08.2020

Vom 26.08.2020

Auch Concordia hat das Hygienekonzept an die neuen Vorgaben des Landes Brandenburg angepasst und die Empfehlungen der Fußballverbände aufgenommen.

Wir bitten alle Gastmannschaften, die den Sportplatz Sandscholle besuchen, die Beschränkungen bei der Nutzung der Kabinen zu beachten und unbedingt einzuhalten.

Die Eltern unserer Teams weisen wir darauf hin, dass zu den Trainingszeiten die Sportanlage nur durch Sporttreibene und Verantwortliche des Vereins betreten werden darf.

Hygienekonzept Concordia Stand 18.08.2020

Aus der Bundesliga zu Concordia

Vom 08.08.2020

Kurz bevor der SV Concordia Nowawes 06 erstmals in der jüngeren Vereinsgeschichte wieder mit einem Männerteam auf Punktejagd geht, vermeldete der Vereinsvorstand die Verpflichtung des renommierten Sportfotografen Jan Kuppert. Dieser Transferhammer setzt kurz vor dem Saisonstart ein Ausrufezeichen und war für unsere Online-Redaktion Anlass, Jan Kuppert selbst zu fragen:

Herr Kuppert, Sie waren in den letzten Jahren als Fotograf in den großen Stadien der Fußball-Bundesliga unterwegs. Wo hat es Ihnen am besten gefallen?

J.K.: Beim HSV war es immer am schönsten. Im Prinzip war es auch einer der Orte, die mich um die Jahrtausendwende stark an den Fußball gebunden haben. Da habe ich noch nicht mal eine Kamera gehabt.

Wie kam es zu Ihrem Wechsel aus der Bundesliga in die 2. Kreisklasse des Fußballkreises Havelland und warum gerade zum SV Concordia 06?

J.K.: Nach dem ich nun rund 20 Jahre viel gereist bin, um Fußballspiele zu fotografieren, will ich etwas kürzer treten und andere Sachen machen. Die Fahrradtouren zum HSV sind mit der Zeit einfach zu anstrengend geworden.
Zu den Concordia-Spielen auf der Sandscholle schaffe ich es noch mit dem Rad. … (grinst) … und ein Jahr ohne Abstiegskampf wäre ja auch mal ganz schön.

Welchen Schnappschuss möchten Sie in der kommenden Saison bei den Nullsechsern gern machen?

J.K.: Auch bei Concordia wird sicher das Fußballfoto nicht neu erfunden werden. Mir würde es schon reichen, wenn ich ab und an ein Feedback bekomme. Deshalb liebe ich das Rikschafahren so. Da weiß ich hinterher, wenn es den Menschen gefallen hat.

Warum so bescheiden?

J.K.: Natürlich träume ich davon, die Aufstiegsfeier zu dokumentieren oder auch mal einen Einsatz des Kreisschiedsrichters Denny Müller zu fotografieren. Ich bin hier ja nicht für den Trostpreis angetreten.

Vielen Dank für das Gespräch.

Aus dem Concordia-Tor an die Sportschule Frankfurt/Oder

Vom 09.07.2020

Bei unserem Jahrgang 2003 hütete er das Tor von den F- bis zu den B-Junioren. In dieser Zeit wurde aus dem behäbigen aber fußballverrückten Jungen ein selbstbewusster Sportler.

Später zog es ihn zum Boxen in die Motorhalle. So ganz aufhören konnte er bei Concordia aber doch nicht. Er machte den Schiedsrichterlehrgang und pfiff eine Saison lang im Fußballkreis Havelland. Ab der neuen Saison ist damit vorerst Schluss. Joshua wechselt an die Sportschule in Frankfurt/Oder.

Concordia wünscht alle Gute für den nächsten sportlichen Schritt.

Allerdings suchen wir nun dringend wieder eine/n Schiedsrichter/in oder jemanden, der/die es werden will. Bitte meldet Euch!

Trainingsbeginn und Wiedersehen

Vom 20.05.2020

Liebe Fußballspielende und Eltern,

in der kommenden Woche werden die meisten Teams unseres Vereins wieder auf den Sportplätzen aktiv werden. Unser Ziel ist es, jedem/r Spieler/in zumindest einmal pro Woche etwas Bewegung zu verschaffen. Aufgrund der Vorgaben der Eindämmungsverordnung ist natürlich nur ein Ersatzprogramm in kleineren Traningsgruppen (max. 8 Personen) möglich und so richtig Fußball wird es zunächst nicht sein. Das ist auch für uns eine neue Erfahrung und eine große Herausforderung.

Dennoch freuen sich die Trainerteams auf ein Wiedersehen. Wir sind sicher, besser als die Bundesliga bekommen wir das allemal zusammen hin.

Wann und wie es genau losgeht, teilen Euch die zuständigen Trainer in den nächsten Tagen direkt mit. Den groben Rahmen haben wir in unserem Konzeptpapier Trainingsbetrieb abgesteckt.

In den Jahrgängen 2012 und 2013 haben wir uns entschlossen, mit dem Start ins Training noch zu warten, bis weitere Lockerungen erfolgen.

Wir sehen uns!

Die Concordia-Trainer